steinfeld.news
Aktuelles aus Steinfeld
  • Rund gehts, Batterien sammeln
von Roman Oberlojer am 12.09.2017 geschrieben
129 0

Alptraum Arbeitsplatz

© pixabay© pixabay

Am Beispiel der insolventen Air Berlin, kann man es erkennen. Wenn die vielen kolportierten Millionen Euro was schon zu einer Weiterführung der Fluglinie zum Fenster hinaus geworfen wurden. Dieses Geld erreicht nicht die arbeitenden MitarbeiterInnen. Nein vorher kassieren die hohen Damen und Herren.

Dieses Portal wird gesponsert von

werbeagentur as1

Offenbar streikt das Kabinen- und Cockpitpersonal und ist nicht zur Arbeit erschienen. Man will Druck ausüben. Auch andere Fluglinien sind davon betroffen, bricht doch eine System zusammen. Das Unternehmen (ja welches?) ist bemüht Reisende zu beruhigen und "bestmögliche Reisealternativen" an zu bieten. Dabei sollte doch auch mal der Arbeitsalltag am Beispiel der  Piloten durchleuchtet werden. Die Passagiere klatschen oft nach einer Landung, dass bekommt der Pilot "nicht" mit. Situationen die wirklich brenzlig sind, bekommen die Leute meist gar nicht mit.

© pixabay© pixabay

Keine Sorge, die Piloten und Crewmitglieder werden bei den Sicherheitskontrollen genauso "gefilzt". So wird ein Pilot schon mal als potentieller Flugzeugentführer eingestuft. Sobald er im Flughafen ist (!), muß er weitreichende Entscheidungen treffen. Die Fahrzeuge, welche die Crew und Piloten zum Flugzeug bringen, sind mittlerweile so gebaut, dass die Crew mit den Piloten "getrennt" voneinander transportiert werden - ob so gewollt oder nicht - sei dahin gestellt. Somit auch hier: da sind Grenzen überschritten, auch für Piloten und Crew gilt ... 

"holt euch, was euch zusteht"

Kontakt

Roman Oberlojer
Busunternehmer mit rollstuhlgerechten Reisebussen und Kleinbussen

9754 Steinfeld, Radlach 38

E - Mail: oberlojer@direkt.at

Telefonkontakt: 04717 6161

zur Übersicht
Diskussion

Wosnlos? Noch kein Kommentar? Sei der erste und gib deinen SENF dazu!