steinfeld.news
Aktuelles aus Steinfeld
von Roman Oberlojer am 09.11.2017 geschrieben
79 0

Verwiegung

© pixabay© pixabay

Warum schwer, wenn es auch kompliziert geht! Das in Finnland die Fluggäste neuerdings "offiziell" auf eine Waage stehen sollen. Koffer und Taschen wurden eh schon immer auf ein zulässiges Gewicht kontrolliert.

Dieses Portal wird gesponsert von

Oberlojer Busreisen & Reisebüro

Eine finnische Fluggesellschaft wiegt neuerdings ihre Passagiere vor dem Flug - der Schritt auf die Waage ist freiwillig - "noch". Ein Durchschnittsgewicht soll herausgefunden werden, sogar Jahreszeitenbezogen. Ziel ist es, besser berechnen zu können, wie viel Treibstoff an Bord der Maschinen sein muss.

Ja glauben sie, dass wir nicht schon ALLE laufend verwogen werden. Offiziell und auch Inoffiziell! Was so auf Reisen alles unterwegs ist. Warum soll ein Mensch mit 55 kg Körpergewicht für den Flug gleich viel bezahlen wie eine Person mit 128 kg Körpermasse? Der Sitzplatz wird  dann auch evtl. an die entsprechenden "Bodyindex"-Sitze vergeben, so hat jeder den entsprechend ausreichenden Sessel zur Verfügung, mehr oder weniger!

© pixabay© pixabay

Verwiegung "im Vorbeifahren" wird nun offiziell auf Ungarn´s Straßen im Moment als "Probebetrieb"  eines neuen Achswiegesystems bundesweit getestet. Also gibt es auch schon lange "alte Wiegesysteme"!

Noch  länger gibt es schon solche Geräte und Waagen, welche während der Vorbeifahrt das Fahrzeug verwiegt und überladene Fahrzeuge, in der Folge,  aus dem Verkehr ziehen sollen.

Nicht nur das  Gewicht ist ein Thema: Die Reifenprofiltiefe eines jeden Fahrzeuges, egal ob Winter- oder Sommerreifen, elektronische Kontrollgeräte, die die Lenk-, Einsatz- und Ruhenszeiten der Berufslenker im Vorbeifahrern erheben. Aber auch überhitzte Getriebe, Motoren, Achsen. Ob angegurtet oder nicht,  bis hin zur Handynutzung ist alles schon im Vorbeifahren zu erkennen, wohlgemerkt nicht nur bei den Schwerfahrzeugen, nein, auch bei den Personenkraftwagen.

Die Frage stellt sich, ab welchen Zeitpunkt werden diese Vergehen auch geahndet, wenn ein Teil davon nicht eh schon "Postpay"-mäßig  in Form von Erlagscheinen und Vorschriften beim Fahrzeughalter im Postkasten liegen.

Kontakt

Roman Oberlojer
Busunternehmer mit rollstuhlgerechten Reisebussen und Kleinbussen

9754 Steinfeld, Radlach 38

E - Mail: oberlojer@direkt.at

Telefonkontakt: 04717 6161

zur Übersicht
Diskussion

Wosnlos? Noch kein Kommentar? Sei der erste und gib deinen SENF dazu!